Digitale Auswertung - UND-Module 1
T. Büge, D. Schmitke & T. Winkler

Das Projekt

Aufgabe

Die UND-Module dienen innerhalb der digitalen Auswertung dazu, durch passendes Abgreifen der Signale und durch die NICHT-Module negierten Signale des Moduls Schalter und Auslöser die binäre Zahl, welche am Modul Schalter und Auslöser durch die vier Schalter eingestellt wird, in ein dezimal codiertes Signal umzuwandeln. Es steht dadurch am Ausgang der UND-Module nur dann ein Signal an, wenn die zum jeweiligen UND-Modul passende Schalterstellung am Modul Schalter und Auslöser besteht.

Aufbau

Das Modulgehäuse hat die Maße: Länge 12 cm, Breite 7 cm, Höhe 3,5 cm. Im Gehäuse sind auf der Längsseite vier gelbe Bananensteckerbuchsen integriert. Auf der gegenüberliegenden Seite ist ebenfalls eine Buchse in Schwarz eingearbeitet. Auf den beiden sich gegenüberliegenden Breitseiten sind jeweils drei Buchsen in den Farben Rot, Blau und Grün eingebaut. Oben auf der ersten linken Hälfte des Gehäuses von den gelben Eingangsbuchsen aus gesehen befindet sich eine rote Leuchtdiode (LED) mit verchromtem Innenreflektor. Innerhalb des Gehäuses sind vier Relais sowie vier Dioden auf eine Platine gelötet. Die Platine hat die Maße: Länge 10,5 cm, Breite 5,5 cm und eine Stärke von 1,5 mm. Alle Bauteile auf der Platine sind mit Brückendraht untereinander verbunden und die Verbindung von der Platine zu den einzelnen Buchsen und der Leuchtdiode sind über Steckverbindungen realisiert. In den vier oberen Ecken des Gehäuses sind vier silberne Kreuzschrauben zu sehen, mit denen das Gehäuseunterteil und das Gehäuseoberteil verschraubt sind. Am Gehäuseunterteil sind in jeder der vier Ecken weiße Plastikfüße aufgeklebt.

Screenshot aus Microsoft® Word®
Platinenlayout

Funktion

Die UND-Module und ihre Funktion im Projekt Neon sind auf einfache Weise mit Relais realisiert. Für jeden der vier Eingänge wird ein Relais benötigt. Die Relais sind "in Reihe“, also nacheinander geschaltet. Erst wenn alle vier Eingänge ein „Ein-Signal“ bekommen wird auch am Ausgang ein Signal geschaltet. Die vier eingelöteten Dioden verhindern das Übertragen von Induktionsspannungen beim Schalten der Relais und dienen als Verpolungsschutz. Die Leuchtdiode wird als Zustandsleuchte des Ausgangs genutzt und leuchtet dann auf, wenn am Ausgang ein Signal anliegt.
Schaltbild


Fotos

  Außenansicht
  Innenansicht
Hinweis: Sie verwenden noch den Internet Explorer 7. Das stellt ein Sicherheitsrisiko dar! Wir empfehlen dringend einen Wechsel auf einen aktuellen Browser.