Digitale Auswertung - Nicht-Module
D. Hahn & M. Höfs

Das Projekt

Aufgabe

Die NICHT-Module dienen innerhalb der digitalen Auswertung dazu, die vom Modul Schalter und Auslöser bereitgestellten Signale zu invertieren. Es steht dann für alle 4 Schalter des Moduls Schalter und Auslöser jeweils auch ein Signal zur Verfügung, das Null Volt beträgt, wenn der entsprechende Schalter eingeschaltet ist und die Betriebsspannung von 12 Volt ausgibt.

Aufbau

Die NICHT-Module sind in ein schwarzes Kunststoffgehäuse eingebaut, das die Abmessungen Länge = 71mm, Breite = 61mm und Höhe = 29mm aufweist. Insgesamt sind sieben Bananensteckerbuchsen verbaut, von denen vier eine rote Farbe, zwei eine blaue Farbe und eine eine schwarze Farbe besitzen. Im Inneren des Gehäuses befinden sich zudem ein Umschaltrelais sowie eine verlötete und farblich angepasste Verkabelung aus isolierten Einzeldrähten.

Funktion

Liegt am Signaleingang eines NICHT-Moduls die Steuerspannung von 12 Volt an, so schaltet das integrierte Umschaltrelais und unterbricht die Verbindung zwischen der anliegenden Betriebsspannung und dem Signalausgang. Hierdurch wird das am Signaleingang anliegende Signal invertiert. Zusätzlich besteht jeweils eine Verbindung zwischen den links- und rechtsseitig angebrachten Bananensteckerbuchsen mit gleicher Farbe, sodass sowohl Masse wie auch Betriebsspannung durchgeschliffen werden.

Fotos

  Außenansicht
  Innenansicht
Hinweis: Sie verwenden noch den Internet Explorer 7. Das stellt ein Sicherheitsrisiko dar! Wir empfehlen dringend einen Wechsel auf einen aktuellen Browser.