banner

Module




Gruppe
Module
Beschreibung
1
astabile1

Astabile Kippstufe bzw. Blinklicht

Das Blinklicht (rot) (grün), das auf der Grundplatte montiert wird, signalisiert den

Rechts- bzw. Linkslauf des Motors.

Angesteuert wird das Blinklicht von einer Astabilen Kippstufe.

2
taster

Sensormodule

Diese elektronischen Schaltungen dienen dazu, das von den Sensoren kommende sehr schwache

Signal zu verstärken und an die digitale Auswertung weiterzuleiten. Grundlage des elektrischen

Aufbaus sind die sogenannte Darlingtonschaltung und ein nachfolgender Leistungstransitor, der ein

Relais schaltet und damit ein galvanisch getrenntes Hight-Signal (12V) an die nächste Stufe leitet.

3
digitale

Digitale Auswertung

Der Riegel soll nur bei einer bestimmten Codierung öffnen bzw. schließen. Daher sind drei

Sensoren vorgesehen. Daraus ergeben sich acht unterschiedliche Möglichkeiten, die mithilfe

der digitalen Schaltung ausgewertet werden müssen. Erst bei der richtigen Kombination wird

ein Signal an die Verzögerungsschaltungen weitergegeben. Die eigenliche Schaltung soll aus

UND- und NICHT-Modulen erstellt werden. Die erforderliche Steckmatrix wird gestellt.

Die UND-Module mit jeweils zwei Eingängen können mit einfachen Relais realisiert werden,

ebenso die NICHT-Module.

4
polwendemodul

Polwendeschaltung

Die Polwendeschaltung dient zur Steuerung des Motors für den Rechts- bzw. Linkslauf.

Sie erhalten die entsprechenden Signale für die Drehrichtung des Motors von den beiden

Verzögerungsmodulen. Diese eher komplexe Schaltung funktioniert nur im Zusammenspiel mit

den beiden Endschaltern und zwei Relais. Zudem soll von dieser Schaltung auch das Blinklicht

angesteuert werden.

5

Schloss mit Stellmotor

Es ist eine stabile Grundplatte zu bauen (max. Tiefe: 38 cm), die sowohl die Modelltür,

den Riegel, den Motor, die beiden Endschalter als auch die Schnittstelle zur Ansteuerung

aufnehmen muss. Die Unterseite ist mit Gummifüßen zu versehen. Die Verbindung des Riegels

mit dem Motor muss so aufgebaut werden, dass ein Öffnen und Schließen auch von Hand möglich ist.

6
verzoegerungsschaltung

Verzögerung

Um zu vermeiden, dass der Motor bereits bei einer versehentlichen Berührung der Sensoren startet,

werden vor der Polwendeschaltung zwei Verzögerungsschaltungen eingebaut. Sie sollen bewirken, dass

die Motorsteuerung erst nach ca. 0,5 Sek. Sensorberührung ausgelöst wird.